Zu Gast im Orient: Teil 4

Mein persönliches Highlight des Ausflugs in die dynamische Metropole Dubai war der (leider zu kurze) Besuch der fantastischen Dubai Mall, die sich neben dem (noch) größten Gebäude der Welt, Burj Khalifa, befindet. 

Dubai Mall, die (na klar!) zweitgrößte Shopping Mall der Welt, besticht mit einem edlen, modernen Design und einer sensationellen Markenauswahl, die keinen Wunsch offen lässt. Ob Givenchy, Chanel, Dior, Oscar de la Renta, Tom Ford oder Christian Louboutin – es gibt kaum eine Luxusmarke, die in der Dubai Mall nicht vertreten ist. Ein wahres Paradies für alle Luxaholics!

Retro-Chic bei Dior

Taschenparade bei Dolce & Gabbana

Museumsreife Kleider bei Dolce & Gabbana

Farbrausch bei Ralph Lauren

Spitze bei Valentino

Schuhparadies bei Christian Louboutin

Kostbarer Schmuck bei Chanel

Givenchy

Christian Louboutin

Neben Designer-Stores gibt es in der Dubai Mall auch Geschäfte für ein kleineres Budget. Dazu gehören unter anderem Zara, H&M, Desigual, Esprit und New Yorker. Außerdem finden hier Dependancen der Kultkaufhäuser Bloomingdales und Galeries Lafayette platz.

Während man durch das riesige Einkaufszentrum bummelt, kann man kulturelle Eindrücke sammeln. Besonders interessant ist die Tatsache, dass arabische Frauen es schaffen, trotz strenger konservativer Sitten modisch auszusehen, indem sie z. B. ihre schwarzen, bodenlangen Gewände durch Einsätze aus Spitze oder Stoff mit Leo-Print modifizieren. Eine Designer-Tasche ist hier selbstverständlich, noch nirgendwo habe ich so viele Hermes- und Chanel-Handtaschen gesehen! 

Modebewusste Harem-Bewohnerinnen und ihre Miss-Sicily-Bags

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fashion, Reisen und getaggt als , , , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>