Sympathisch hanseatisch

Man kann es Preppy-Stil nennen, ich nenne es Hamburger-freundlich. Zusammengestellt nach dem Motto “weniger ist mehr” kommt dieses unkomplizierte Outfit in Hamburg (im Gegensatz zu meinen anderen Styling-Experimenten) auf jeden Fall viel besser an. Ich werde nicht angestarrt und wildfremde Männer rufen mir nicht “Nataschaaaa!” hinterher (wie kommen sie nur darauf, dass russische Frauen Röcke und High Heels tragen?). Niemand fühlt sich bedroht, niemand regt sich auf, niemand kommt auf unanständige Gedanken. Ich habe sogar das Gefühl, dazu zu gehören. Ja, ich fühle mich wie eine waschechte Hanseatin. Die Stadt und ich – wir harmonieren. Und sollte ich einem überpünktlichen Hamburger Bus hinterherlaufen müssen, dann schaffe ich es mit links. Das Rezept für dieses hanseatisch inspirierte Wohlfühl-Outfit ist ganz einfach: Ich trage hochgekrempelte graue Skinny-Jeans, einen übergroßen dunkelblauen Kaschmir-Pulli, ein Karo-Hemd, das die Farben der Jeans und des Pullovers aufgreift, und meine neuen Loafer.

Hanseatischer stil, Preppy-Stil

Loafer mit Quasten von Tod'sLoafer Tod’s, Jeans J Brand, Hemd Van Laack, Pulli Cos, Tasche Chanel

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fashion, Was ich trage und getaggt als , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>