Deutschlands Reiche sind offen für Raubkopien von Luxusgütern

Einen interessanten Artikel zum Stellenwert des Luxus in unterschiedlichen Ländern gab es in der Welt am Freitag. Demnach seien Deutschlands Reiche offen für Raubkopien von Luxusgütern: “Jeder Dritte aus dem oberen Einkommenszehntel würde sich Plagiate von Edel-Marken kaufen”. Das soll man in einer aktuellen Studie herausgefunden haben. Die Chinesen dagegen (wer hätte das gedacht?!) kaufen lieber Originale. Jetzt weiß ich, wo die ganzen Louis Vuitton Taschen herkommen, die man in Hamburg an jeder Ecke sieht…

Den kompletten Artikel gibt es hier.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Dies und das, Lifestyle und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>