Kategorien-Archiv: Fashion

Luxaholic auf Schnäppchenjagd: Dolce & Gabbana Sale

Kann bitte jemand meine Kreditkarten von mir verstecken? Der Online-Shop von  Dolce & Gabbana hat gerade einen Sale gestartet und ich bin kurz davor, eine Bank zu überfallen! Es ist schon schlimm genug, dass Dolce & Gabbana zu meinen Lieblingsdesignern gehören, dazu kommt noch, dass ihre diesjährige Herbst-Winter-Kollektion einfach großartig war. Diese Muster, diese Stoffe, diese Farben! Ein Armreif und Ohrringe mit Blumen und Kameen? Wunderschön! Ein Täschchen mit Hasen-Motiv? Entzückend! Kleider aus sinnlicher Spitze? Ein Traum! Selbst bei Teilen mit Leoparden-Print, den ich wie ihr wisst bisher nicht so wirklich mochte, gerate ich in Versuchung…

Dolce & Gabbana Winter Sale

Dolce & Gabbana Winter Sale

Bilder: dolcegabbana.com/store/

Veröffentlicht in Fashion, Schnäppchenjagd, Shopping | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Und täglich grüßt der Leopard…

Heute geht es um einen alten Bekannten. Um einen Trend, der in den 80er Jahren besonders beliebt war, danach lange als eine modische Sünde galt und aus unseren Kleiderschränken verbannt wurde und in den letzten Jahren ein so fulminantes Comeback feierte, dass wir ihn mittlerweile als Klassiker bezeichnen können. Damit meine ich natürlich den Leoparden-Print, der auch in der kommenden Saison angesagt bleibt. So schicken unter anderem Modehäuser wie Anna Sui, 3.1 Phillip Lim, Stella McCartney und Max Mara Wildkatzen auf die Laufstege.

Aber Vorsicht: Leoparden-Print kann schnell vulgär und billig wirken. Deshalb empfiehlt es sich, dieses Element sparsam einzusetzen und mit Bedacht zu stylen. Die Herausforderung besteht darin, im Leoparden-Muster nicht wie eine Vertreterin des ältesten Berufs auszusehen. Das heißt, dass eine Netz-Strupfhose hier keine gute Idee ist. Dasselbe gilt für rote Lippen, tiefe Dekolletés, Miniröcke, himmelhohe Absätze, hautenge Schnitte und alles, was sexy und verrucht aussieht. Stattdessen sollte man frau versuchen, den Leoparden-Print zu “entschärfen”.

Wie stylt man also den Leoparden-Print? Es gibt zwei Möglichkeiten: entweder klassisch im Safarin-Stil mit Chinos, Shorts und Hemdkleidern in den Farben wie Sand, Braun, Beige und Khaki oder im Stilbruch. Zum Beispiel edgy in Kombination mit Used-Denim, Grobstrick, lockeren Silhouetten, maskulinen Elementen und flachen Schuhen oder ganz mädchenhaft mit Chiffon, Spitze, Blumenmuster, Polka-Dots, Schleifen und Rüschen. Oder man frau beschränkt sich nur auf Accessoires mit Leoparden-Print. Style-Profis wie Alexa Chung und Olivia Palermo machen es uns vor.

Ich muss gestehen, dass ich mich bisher nicht so richtig mit Leoparden-Muster anfreunden konnte. Einerseits wollte ich nicht dem gängigen Klischee entsprechen, dass osteuropäische Frauen eine besondere Vorliebe für die Wildkatzen-Optik haben. Andererseits hat mir bisher kein Kleidungsstück mit diesem Muster so richtig gefallen. Deshalb habe ich mir lediglich zwei Schals mit Leoparden-Print angeschafft. Dennoch, wenn ich mir die Resort-Kollektion 2013 von Stella McCartney anschaue, denke ich, dass sich das durchaus noch ändern könnte…

Links Anna Sui Frühling-Sommer 2013, rechts Stella McCartney Resort 2013

Stella McCartney Resort 2013

Links 3.1 Phillip Lim Frühling-Sommer 2013, rechts Max Mara Frühling-Sommer 2013

Max Mara Frühling-Sommer 2013

Bilder: style.com

Veröffentlicht in Fashion, Styling-Tipps, Trends und wohin damit | Getaggt , | 1 Kommentar

Die grüne Welle, Teil II

Hier ist ein weiteres Stück aus meiner grünen Sammlung. Ich liebe diesen Pullover für die kräftige Farbe und das extrem warme und kuschelige Material. Übrigens, Grün lässt sich ziemlich unkompliziert kombinieren. Mit Schwarz habe ich mich für das Einfachste entschieden. Es gibt aber viel mehr Möglichkeiten. Einige Frauen haben Angst vor Farben, weil sie nicht wissen, wozu diese passen. Dabei findet man in der Natur unzählige Inspirationen. Stellt euch einfach eine Aubergine vor, bei der sich Grün und Lila verbinden. Oder Herbstlaub. Oder eine Blumenwiese. Oder eine Tomate, Erdbeere, Preiselbeere oder jede beliebige Gemüse- oder Obstsorte. Daraus lassen sich extravagante und doch harmonische Kombinationsmöglichkeiten ableiten: Grün mit unterschiedlichen Rottönen, Grün mit Orange und Gelb, Grün mit Blau usw. Probiert es einfach aus – das macht Spaß!

Pullover und Hose H&M Trend, Kette Etro, Tasche Chanel, Pumps Miu Miu 

Veröffentlicht in Fashion, Styling-Tipps, Was ich trage | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die grüne Welle

Zurzeit bin ich ganz verrückt nach Grün. Nach Limettengrün und Minzgrün des vergangenen Sommers habe ich nun die winterlichen Schattierungen für mich entdeckt: Smaragdgrün, Flaschengrün, Moosgrün, Piniengrün, Froschgrün, Umweltgrün und wie sie alle heißen. Den grünen Valentino Mantel, den ich vor 2 Jahren in Florenz gekauft habe, finde ich jetzt schöner denn je. Da mir aber eine Sache in der Lieblingsfarbe natürlich nicht ausreicht, habe ich in den letzten 3 Monaten einen Pullover, das unten abgebildete Strickkleid und eine Seidenbluse in Dunkelgrün erworben. Fortsetzung folgt bestimmt: Ich habe bereits einen Pullover von Sandro im Visier…

Strickkleid COS, Bluse Equipment, Kette Etro, Loafer Tod’s, Tasche Chanel, Ring YSL

Veröffentlicht in Fashion, Was ich trage | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Dinge, die ich nie tragen werde: Jeffrey Campbell Lita

Für diesen Beitrag werden mich bestimmt viele Blogger-Kollegen hassen, aber ich muss es jetzt loswerden: Ich kann Lita, den Renner des amerikanischen Schuhdesigners Jeffrey Campbell, einfach nicht mehr sehen! Diese klobigen Plateau-Booties sind schlicht omnipräsent. Als Lieblinge der internationalen Street-Style-Szene tauchen sie tagtäglich in den Blogs, Hochglanzmagazinen und auf den Strassen auf: in Schwarz, Beige und Khaki, in Wild- und Glattleder, mit Nieten und ohne… Als gäbe es keinen anderen Schuh auf dieser Welt! Dabei sehen die Litas doch wie Hufe aus und sorgen auch für einen eigenartigen Gang. Habt ihr schon mal ein Fohlen beobachtet, das zu laufen lernt? Ungefähr so bewegt sich eine durchschnittliche Lita-Trägerin. Und da ich auf High Heels nicht wie ein hilfloses Pferdebaby aussehen möchte, überlasse ich die Klumpen… Entschuldigung, die Litas gerne den Anderen.

Jeffrey Campbell LitaBilder: zalando.de

Veröffentlicht in Fashion, Geschmäcke sind unterschiedlich...oder? | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

The Little Black Jacket goes Berlin

Mittwoch, Berlin, 12:15 Uhr. Wir befinden uns in einem leerstehenden U-Bahn-Tunnel. Nein, wir haben uns nicht verlaufen. Wir sind von Chanel zur exklusiven Preview der Wanderausstellung “The Little Black Jacket” eingeladen. Am Tag zuvor hatte Karl Lagerfeld die Schau höchst persönlich eröffnet – umgeben von internationalen Freunden des Modehauses, darunter die Schauspielerinnen Laetitia Casta und Elisa Sednaoui.

Nachdem die Ausstellung im März bereits online zu sehen war, kann man sie nun in ausgewählten Städten weltweit live erleben. Nach Tokio, New York, Hongkong, London, Paris und Moskau ist endlich auch die deutsche Hauptstadt dran.

Typisch Berlin: Die Ausstellung findet in einem urbanistischen Ambiente statt. Dank den taubengrau gestrichenen Wänden und der schummrigen Beleuchtung kommen die zum größten Teil schwarz-weißen Bilder besonders gut zur Geltung. 

Eine der Musen des Fotografen – Claudia Schiffer durfte natürlich nicht fehlen.

Es ist schon erstaunlich, wie viele Facetten eine kleine schwarze Jacke haben kann: elegant, casual, rockig, edgy, glamourös… Man stellt fest, dass der Klassiker von Chanel sowohl Frauen als auch Kindern und Männern steht. Also von wegen konservativ!

Ein Versuch, mich im Dunklen aufzunehmen. Wir fanden es übrigens toll, dass nur die Fotos beleuchtet werden. So nimmt man die anderen Gäste kaum wahr und kann sich ganz auf die Exponate konzentrieren.

Eins meiner Lieblingsbilder.

Meine liebe Freundin Lada hat sich extra einen freien Tag genommen, um mich begleiten zu können.

Eine ziemlich schwere schwarze Tüte. Alle Gäste der Preview haben Geschenke bekommen: den Bildband “The Little Black Jacket” und Poster. 

Die Ausstellung “The Little Black Jacket” findet vom 23.11.2012 bis zum 14.12.2012 im U3 Bahnhof und Tunnel am Potsdamer Platz (Eingang Leipziger Platz) statt.

Veröffentlicht in Events, Fashion | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mein Outfit für Berlin

So, mein Outfit für die morgige Reise nach Berlin zur Preview von Chanels Ausstellung “The Little Black Jacket” steht fest. Passend zum Thema der Ausstellung habe ich mich für ganz viel Schwarz entschieden. Ich werde ein schlichtes Kleid, Overknees, eine Statement-Kette sowie einen Coktailring in Schwarz tragen. Damit das Ganze nicht zu trist aussieht, sorgen ein smaragdgrüner Mantel, rote Lippen und rote Fingernägel für farbliche Highlights. Und natürlich nehme ich morgen meinen ganzen Stolz mit: meine heiß geliebte ”Timeless Classic” Tasche von Chanel. Sie freut sich schon sehr darauf, wieder Berlin zu sehen…

Mantel Valentino, Kleid COS, Stiefel Hugo, Kette Etro, Ring YSL, Tasche Chanel

Veröffentlicht in Fashion, Was ich trage | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Shades of Blue

Es gibt glückliche Blogger, die in Städten wie L.A. oder Sydney leben und 360 Tage im Jahr bei schönem Wetter draußen Outfit-Fotos schießen können. Und es gibt tapfere und disziplinierte Blogger, die selbst bei +5 Grad und Regen draußen ganze Editorials auf die Beine stellen. Ich gehöre weder zur ersten noch zur zweiten Gruppe, deshalb verbrachte ich das vergangene Wochenende zuhause auf der Couch mit dem dritten Teil von Shades of Grey einem Dostojewski-Roman. Zum Glück habe ich noch ein Paar Bilder in petto, die ihr noch nicht gesehen habt.

So gibt es heute wieder mal etwas Blaues. Ich bin nämlich zum Schluss gekommen, dass eine Statement-Hose sich am einfachsten mit einem Pullover Ton in Ton und einer weißen Bluse kombinieren lässt. Denn jede Frau hat irgendeine weiße Bluse im Schrank und mit einem Pullover aus derselben Farbfamilie ist man frau auf der sicheren Seite. Es muss ja nicht immer Colour-Blocking und Muster-Mix sein. Vor allem im Büro kann es gerne etwas ruhiger zugehen. Außerdem wirken Kombinationen Ton in Ton sehr elegant, erwachsen und edel.

Hose H&M, Pullover COS, Bluse Equipment, Pumps Miu Miu, Tasche Chanel

Veröffentlicht in Fashion, Was ich trage | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Über Sturheit und Mäntel – Teil II

Ihr wisst bestimmt noch, dass ich mit einem Military Mantel von Max Mara geliebäugelt habe. Da das Modell in Deutschland nicht erhältlich war, habe ich Kontakt zum Max Mara Hauptgeschäft in Mailand aufgenommen (so viel zu meiner Sturheit-Therapie). Den Mantel könnte man tatsächlich aus Italien beziehen und der wäre vom Preis her sogar noch bezahlbar (für Max Mara Verhältnisse, natürlich). Dennoch wäre es sogar für eine Verrückte wie mich zu riskant gewesen, einen Mantel, den ich noch nie live gesehen und anprobiert habe, aus Italien einzufliegen. Deshalb habe ich beschlossen, vernünftig zu bleiben und mich in Hamburger Geschäften und online Stores nach einer Alternative umzuschauen.

Lange hat meine Suche nicht gedauert, denn ich wurde gleich im ersten Geschäft (so ein Glück!) fündig. Ich habe bei Secondella einen NAGELNEUEN (mit allen Etiketten) Stella McCartney Mantel für sensationelle 265 Euro ergattert! Und zwar den Mantel, den ich bereits letztes Jahr so toll fand und der bei net-a-porter.com sage und schreibe 1455 Euro kostete. Ich kann es immer noch nicht glauben! Das Schätzchen entspricht genau meinen Vorstellungen: Es ist wadenlang, verfügt über einen maskulinen “oversized” Schnitt und besteht zu 100 % aus Naturfaser (ich mag keine Synthetik). Auch die marineblaue Farbe ist optimal für den Herbst und lässt sich gut kombinieren. Alles in einem, ein Traummantel.

Typisch Stella McCartney: Das Modell “Anabelle” besticht durch einen unverkennbaren maskulinen Schnitt. So wurde der Mantel letztes Jahr bei net-a-porter.com präsentiert.

Oversized Mantel Anabelle von Stella McCartneyDie staatlich anerkannte Schnäppchen-Jägerin und stolze Besitzerin. 

Der Mantel passt besonders gut zu den angesagten Edelsteinfarben wie Smaragd, Rubin, Saphir und Amethyst.

Es war Liebe auf den ersten Blick.

Bilder: Lada Alexandrova, net-a-porter.com

Veröffentlicht in Fashion, Was ich trage | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mid-Season Sale bei Monnier Frères

Eine gute Nachricht für alle Schnäppchen-Jägerinnen: Der Online-Shop für Designer-Accessoires Monnier Frères hat ab heute einen Mid-Season Sale. Bis zum 20. November habt ihr eine Möglichkeit, einen der 600 Luxusartikel mit bis zu 70% Rabatt zu ergattern. Dazu gehören unter anderem Handtaschen, Halstücher, Schmuck und Sonnenbrillen solcher Marken wie z. B. Isabel Marant, Marc Jacobs, Sonia Rykiel, Valentino und Michael Kors. Meine Leser können mit dem Code LUXAHOLIC10 noch weitere 10% sparen! Hier sind meine Sale-Favoriten: ein korallenfarbener Gürtel und eine neongrüne iPad Hülle mit Schultergurt von Jil Sander, eine kleine Schultertasche “Mini Harper Bag” in Fuchsia von Diane von Furstenberg und eine schwarze Tasche “A.S.A.P” mit einem verstellbaren Schulterriemen von Nina Ricci.

Veröffentlicht in Fashion, Gutscheine und Promotions, Shopping | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar